Schulmusik-Schwerpunkt 2014

“Musik ist Vielfalt. Musik macht Schule.”
Der Schulmusik-Schwerpunkt 2014

> Einreichfrist für Projekte: 16. Dezember 2013
> Veranstaltungszeitraum: von Anfang April bis Schulschluss 2014
> Unterstützung von bis zu 18 Projekten mit je € 500.- (nach Juryentscheid)

Das österreichweite „Musikfest der Vielfalt“ richtet im 2014er Jahr wieder seinen Fokus auf die kulturelle Vielfalt der Musik und startet auf Initiative des Österreichischen Musikrats (ÖMR), unterstützt vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst & Kultur (bm:ukk) und unter der Schirmherrschaft der österreichischen UNESCO Kommission wieder eine bundesweite Aktion zur Förderung der musikalischen Kreativität von Österreichs Schülerinnen und Schülern.

Ziel dieser Initiative ist es, das kreative Potenzial von Musikprojekten an Schulen öffentlich wahrnehmbar zu machen sowie die Zusammenarbeit mit außerschulischen KünstlerInnen und Einrichtungen (z.B. Musikschulen) zu fördern. Projekte, die die Begegnung und Auseinandersetzung mit der Vielfalt der verschiedenen Kulturen und ihrer musikalischen Ausdrucksformen im Sinne der „UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen“ zum Inhalt haben, sollen unterstützt werden.

Gesucht werden!
Projekte, die auf integrative und innovative Art unterschiedliche Musiksprachen/-kulturen/-stile miteinander verbinden und unterschiedliche SchülerInnenprofile (unabhängig von Herkunft oder musikalischer Vorbildung) einschließen. Sowohl Projekte an einer Schule als auch Projekte, die durch Partnerschaften zwischen Schulen und musikalisch-kulturellen Einrichtungen getragen werden (z.B. örtlicher Musikverein, Chor, Blasmusikkapelle, Kulturverein, Tanzgruppe, Kammerorchester, Einzelkünstler/innen im Bereich Songwriting, Rap, Oper, Rock, World Music, …), sind willkommen.

Aktionszeitraum
Die Präsentation des Projekts (die Schulveranstaltung, das Konzert, das Fest, etc.) soll zwischen Anfang April und Schulschluss 2014 stattfinden. Der UNESCO-Tag der Kulturellen Vielfalt am 21. Mai 2014 könnte dabei besondere Berücksichtigung finden.

Unterstützung von bis zu 18 Projekten mit je € 500.-
Für besonders herausragende Projektideen, Veranstaltungskonzepte und Leistungen können bundesweit bis zu 18 Schulprojekte jeweils mit einem Betrag in Höhe von € 500,- unterstützt werden.

Die wichtigsten Bewertungs-Kriterien der Jury

- Begegnung verschiedener Musiksprachen, -kulturen, -stile
- Eröffnung neuer Erfahrungshorizonte (musikalisch, sozial, …)
- Aktive Einbeziehung der Schüler/innen in den Gestaltungs- und Kreativprozess
- Gleichwertige Möglichkeiten der Teilnahme von Mädchen und Burschen
- Einbeziehung musikalischer Lebenswelten außerhalb der Schule
- Offenheit hinsichtlich musikalischer Ausdrucksformen der Schüler/innen

Einreichunterlagen

Sollten Sie Interesse an der Teilnahme und Einreichung Ihres Projektes haben, ersuchen wir Sie, bis spätestens 16. Dezember 2013 folgende Unterlagen zu übermitteln:

Projektbeschreibung, ggf. ergänzendes Material
Projektverantwortliche, teilnehmende Schule(n), Partnerinstitution(en), Künstlerinnen, Veranstaltungsort und -datum

Kontakt

Musikfest der Vielfalt 2014
Koordinationsteam: Mag. Mario Rossori, Mag. Frank Stahmer
Mobil: +43 (0)676/7848369
Email: machmit@musikfestdervielfalt.at
Homepage: www.musikfestdervielfalt.at
FB: www.facebook.com/musikvielfalt

—————————-

Ergebnisse des  ersten Schulwettbewerbs im Rahmen des  ”Musikfest der Vielfalt 2012″

2012 richtete das Musikfest der Vielfalt erstmals seinen Fokus auf die Vielfalt und Kreativität von Österreichs Schülerinnen und Schülern! Der Österreichische Musikrat (ÖMR) und das Bundesministerium für Unterricht, Kunst & Kultur (bm:ukk), unter der Schirmherrschaft der österreichischen UNESCO Kommission, schrieben einen Schulwettbewerb aus. Im Zentrum der rund 200 erwarteten Veranstaltungen des österreichweiten Festivals standen Projekte und Veranstaltungen rund um die musikalische Begegnung.

Gesucht wurden …

… Konzepte, die auf besondere integrative und innovative Art unterschiedliche Musiksprachen/-kulturen/-stile verbinden und unterschiedliche SchülerInnenprofile (unabhängig von Herkunft oder musikalischer Vorbildung) harmonisch einschließen und vor allem durch Partnerschaften zwischen Schulen und musikalisch-kulturellen Einrichtungen (z.B. örtlicher Musikverein, Einzelkünstler (ob Songwriter, Rapper, Opernsängerin, Rockstar oder Pianist), Chor, Blasmusikkapelle, Kulturverein, Derwisch-Tänzer, Kammerorchester, u.v.m.) entstehen.

Und dies waren die mit jeweils EUR 1.000,– prämierten Projekte:

Oberösterreich: BG/BRG Freistadt / Projekttitel “Dreiländersingen”
Salzburg: NMS Grödig / Projekttitel “Musikalische Wahlheimaten”
Wien: KMS 1160 Wien / Projekttitel “Classicals”

Die mit jeweils EUR 500,– prämierten Projekte:

Burgenland
VS Mattersburg / Projekttitel “Musicollage”
Volksschule Siegendorf / Projekttitel “Pop Goes The World”

Niederösterreich
Musikschule Purkersdorf / Projekttitel “Spuren des Islam”
Volksschule Ybbs/D. / Projekttitel “Die Götterolympiade”

Oberösterreich
HLW Braunau / Projekttitel “Du, ich und der Vuk”
ISZ Dr.Schärf Schule Wels / Projekttitel “Musik ist für alle da”

Salzburg: VS Pestalozzi / Projekttitel “Wia ma da Schnabel g’wachs’n is’”

Steiermark
Musikschule Leoben / Projekttitel “Klangwolke Leoben”
Musikhauptschule Weiz II / Projekttitel “All Together Now”

Tirol: NMS Vorderes Stubai / Projekttitel “Interkulturelle Begegnungen durch Musik”

Vorarlberg: BG Bludenz / “mein kopfsprung 2012″

Wien: SPZ 2 Leopoldgasse / Projekttitel “Global Village Sounds”

Wir gratulieren allen Gewinnern und danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

Musikfest der Vielfalt 2012 – Koordinationsteam
Mag. Mario Rossori, Mag. Frank Stahmer
M +43 – (0)676 – 7848369
E machmit@musikfestdervielfalt.at
W www.musikfestdervielfalt.at
FB www.facebook.com/musikvielfalt

Die Idee zum Musikfest der Vielfalt in Österreich stammt vom Österreichischen Musikrat und seinen Mitgliederverbänden. Das Festival steht unter der Schirmherrschaft der österreichischen UNESCO-Kommission und wird unterstützt vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk). Medienpartner ist der ORF. Das Schulprojekt wird in Kooperation mit KulturKontakt Austria durchgeführt.

Unsere Mitglieder:

Unser Dank an unsere Sponsoren & Unterstützer: